Sign up with your email address to be the first to know about new publications

Karoline Herr – Adieu Cliché: Blogger sind keine Journalisten

FrolleinHerr, Karoline Herr

Blogger sind keine Journalisten. Die bekommen doch tagein tagaus bloß die tollsten Sachen umsonst zugeschickt und können, außer Ihr perfekt designtes  Avocadotoast in die Kamera zu halten, doch rein gar nichts.

So oder so ähnlich denken immer noch viele Menschen über den Beruf Blogger. Und auch ich muss zugeben, dass ich mich ab und an über unrealistisch inszenierte Frühstückstische oder das perfekt geschminkte „Woke up like this“ Gesicht amüsieren kann.

Blender gibt es in jeder Berufssparte

Aber: Blender gibt es in jeder Berufssparte. Leute, die sich in ihrem Sessel zurücklehnen, nur das Nötigste tun und trotzdem irgendwie immer die Lorbeeren kassieren. Nachdem ich vor drei Monaten meinen Job als angestellte Redakteurin bei zwei der namhaftesten Modemagazine Deutschlands gekündigt und mich als Bloggerin selbstständig gemacht habe, kann ich mit Fug und recht behaupten: verdammt nochmal, das ist ein echter Job! Und dazu noch einer der mir wirklich viel abverlangt. Ich bin jetzt eine One-Woman-Show und nicht wie zu Redaktionszeiten ein kleines Rädchen im Getriebe. Ich bin Fotografin, Grafikerin, Sekretärin, Autorin, Vertrieblerin und Chefredakteurin zugleich. Ich recherchiere, finde Themen, erstelle Konzepte, stehe in engem Kontakt mit PR-Agenturen und schreibe meine Texte. Ich tue also exakt das selbe, was ich in meiner Tätigkeit als Redakteurin, also Journalistin, getan habe. Und dazu noch viel mehr. Für mich gibt es nämlich keinen Feierabend. Ein Urlaub an einem schönen Ort ist für mich eine ideale Option für besondere Bilder und nach 8 Uhr abends erreiche ich mit meinen Posts die meisten Leute. Versteht mich nicht falsch, ich will mich auf keine Fall beschweren. Ich habe mir diesen Beruf sehr bewusst ausgesucht. Bin freiwillig von der Redakteurin zur Bloggerin geworden, weil ich glaube als Einzelperson einen besseren Job machen zu können. Besser auf die Wünsche meiner Leser eingehen zu können und kreativer arbeiten zu können. Ohne Verlag im Rücken wieder journalistischer arbeiten zu können.

Mein Blog www.frolleinherr.com wird im Januar 2018 endlich live gehen und ich freue mich wahnsinnig drauf. Darauf dem Klischee „Blogger sind keine Journalisten“ den Kampf anzusagen, Themen zu finden, die meine Leser wirklich interessieren und natürlich auch auf das ein oder andere perfekt designte Avocadotoast.

 

Eure Karoline

Follow Karoline on Instagram

Love from WOMOM
comment [ 0 ]
share
No tags 0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.