Sign up with your email address to be the first to know about new publications

Jasemin Uysal: Adieu Cliché

Schaut man auf die Herkunft des Wortes Cliché, wird einem buchstäblich ein Stempel aufgedrückt (die Bezeichnung geht auf den Buchdruck zurück). Sprachwissenschaftlich betrachtet verhelfen diese vorgefertigten Schubladen meist bei der Zuordnung von Dingen, Ideen sowie dem Gegenüber und gelten für den Menschen als notwendige Maßnahmen, um komplexe Inhalte schnellstmöglich und in vereinfachter Form im eigenen, durch die Kultur geformten Register einordnen zu können.

Wie wäre es wohl, wenn man ohne jegliche Zuordnung des Gegenwärtigen in omnipräsente Raster durch die Welt spazieren würde..

Wie wäre es wohl, wenn man ohne jegliche Zuordnung des Gegenwärtigen in omnipräsente Raster durch die Welt spazieren würde – ich glaube, sehr chaotisch und nervenstrapazierend. Dennoch ist es genauso wichtig sich die Zeit zu nehmen, um die eigenen Klischees, die man Personen gegenüber hat, zu hinterfragen. Die Klischees ganz zu vermeiden, scheint im Alltag schwierig. Ihnen jedoch „Adieu“ zu sagen, indem man auf die andere Person einen Schritt zugeht, um mit Neugierde die Einmaligkeit des Menschen kennenzulernen und sich von den Klischees im besten Fall befreien zu können, wäre wohl eine tragbare Lösung. Denn jeder Einzelne hat Klischees wie ein Etikett auf der Stirn kleben. Aus diesem Grund wäre es doch schön, die andere Person auf eine Weise wahrzunehmen, wie sie in Wirklichkeit wahrgenommen werden möchte. Ist es anders herum nicht genau das, was wir von der anderen Person erwarten? Also sollten wir der Stimme nicht zu viel Gehör schenken, die uns in diesem Sinne vermeintlich helfen möchte und uns nicht von der Vorahnung täuschen, sondern lieber von der Person selbst überzeugen lassen. Auf diese Weise können wir mit den allgegenwärtigen Klischees aufräumen – sie ganz zu vermeiden scheint unmöglich, sich eines Besseren belehren zu lassen, stellt sich als einen guten Ausweg dar.

 

Eure Jasemin

Love from WOMOM
comment [ 0 ]
share
No tags 0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.