Sign up with your email address to be the first to know about new publications

Edith Löhle – Adieu Cliché: Deutsch aussehen

Posted on

Das Klischee – ehrlich gesagt, mag ich den Klang des Wortes, er ruft für mich Freiheit, Unbeständigkeit und ein bisschen Raffinesse. Und dabei ist es in Wahrheit genau das Gegenteil, was das Vorurteil ausmacht. Wir limitieren uns und Andere, wenn wir in Klischees denken. Ja, wir malen unsere bunte Welt schwarz und weiß, packen die famosesten Formen in Boxen und berauben uns Abenteuer – ein schönes Wort also für eine unschöne Sache.

Ja, wir malen unsere bunte Welt schwarz und weiß, packen die famosesten Formen in Boxen und berauben uns Abenteuer..

Der Satz, der mich seit meiner Kindheit verfolgt, lautet „Du kannst keine Deutsche sein“. Mein Stammbaum wurzelt tief in Deutschland, doch die dunklen Locken, die braunen Augen und die Sommersprossen – das „Rassige“, wie sie es nennen – manifestieren für die meisten das Ausländersein. Und so vergeht kaum ein Tag, an dem nicht jemand rätselt, aus welchem Land ich, meine Eltern oder Großeltern wohl kommen. Meine Antwort darauf fällt nach Laune aus: Meistens sage ich jedoch, dass mein Aussehen mein Gefühl der Weltbürgerin unterstreicht oder dass ich es schön finde, dass man mich optisch nicht so richtig zuordnen kann, weil das ja auch nicht wichtig ist.
Aber damit mache ich ja auch gemeinsame Sache mit dem Klischee, oder?

 

 

Denn wenn jedes Land anfangen würde, seine Farbenpracht zu feiern, dann müssen wir fürs Miteinander in Zukunft auch nicht rotsehen.

Deutsch kann auch Diversity, sollte die Antwort heißen. Denn wenn jedes Land anfangen würde, seine Farbenpracht zu feiern, dann müssen wir fürs Miteinander in Zukunft auch nicht rotsehen.

Eure Edith

www.edithloehle.de

Follow Edith on Instagram

Love from WOMOM
comment [ 0 ]
share
No tags 0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.